1
 

Mietminderung bei wiederkehrenden Beeinträchtigungen erfordert k. detail. Protokollierung

Der BGH gab in diesem Fall einem Mieter Recht, der seine Miete erheblich minderte. Ursache für die Minderung war eine erhöhte Belästigung durch Lärm und Schmutz, die dadurch hervorgerufen wurde, dass einzelne Nachbarwohnungen als Ferienappartements vermietet worden sind. Als Grundlage für die Berechtigung einer Mietminderung reiche es aus, wenn der Mangel ausreichend (Art, Dauer, Tageszeit etc.) dargelegt wird. Ein detailliertes Protokoll ist hingegen nicht erforderlich.

Das BGH-Urteil finden Sie unter dem folgendem Link:
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&client=12&nr=59847&pos=0&anz=1&Blank=1.pdf

Erstellt am 29.02.2012